Herren I machen Aufstieg im Spitzenspiel gegen Neusorg perfekt!!

- Autor: Patrick Pauling

Herren I machen den Aufstieg in die 2.Bezirksliga mit einem Auswärtssieg im direkten Aufeinandertreffen mit dem Tabellen-Zweiten Neusorg perfekt!

Die Herren I mussten zum schweren Auswärtsspiel in Neusorg antreten. Die Neusorger spielten durch personelle Probleme leider mit 3 Mann Ersatz. Nach den Eingangsdoppeln ging der TB mit 2:1 in Führung. Pauling/Riedl gewannen mit leichten Problemen mit 3:1 gegen Ernstberger/Franz und Pylypiw/Rosner siegten klar 3:0 gegen Moller/Fischbach. Gegen das Spitzendoppel Ritter/Stock mussten sich Kopp/Miletic diesmal mit 1:3 geschlagen geben. Im ersten Einzel zeigte Pylypiw gegen den besten Spieler der Liga Ritter eine klasse Leistung und verlor erst im 5.Satz. Für die erneute Führung des TB sorgte Kopp in einem weiteren Krimi im 5.Satz gegen Stock. Im mittleren Paarkreuz siegten Riedl und Pauling jeweils deutlich mit 3:0 gegen Ernstberger und Moller. Danach zeigte Miletic eine konzentrierte Leistung gegen Fischbach und gewann klar mit 3:0. Die 7:2 Führung für den TB erspielte Rosner mit einem ungefährdeten 3:1 gegen Franz. Anschließend war Kopp im Spitzenspiel gegen Ritter diesmal spielerisch mit 0:3 klar unterlegen. Auch Pylypiw musste seinem Gegner Stock mit 1:3 den Sieg überlassen und Neusorg verkürzte auf 4:7. Anschließend lies Pauling beim 3:0 gegen Ernstberger mit seinem sicheren Spiel nichts anbrennen. Den letzten Punkt zum 9:4 Auswärtssieg erzitterte Riedl mit einer durchwachsenen Leistung erst im 5.Satz gegen Moller.

Mit diesem Sieg ist dem TB die Meisterschaft in der 3.Bezirksliga nicht mehr zu nehmen! Durch super Mannschaftsleistungen, tollen Zusammenhalt und einer geilen Stimmung inerhalb der Mannschaft hat man sich in  der ganzen Saison von einem Erfolg zum nächsten gespielt! Auch ein großes Dankeschön an alle anderen im Verein die uns dabei unterstüzt haben! Danke!!

---Meister 2015/16 in der 3.Bezirksliga Nord ist nur der TB Weiden---

9:4-Heimsieg der Herren II gegen DJK Pressath

- Autor: Friedhelm Uffmann

Im Heimspiel gegen den Tabellenletzten und letztjährigen Mitaufsteiger DJK Pressath konnte der TB II seinen 9:4-Erfolg aus der Vorrunde wiederholen. Damit hat die zweite Mannschaft nunmehr 5 Punkte Vorsprung auf die Abstiegsränge, während die Gäste jetzt auch theoretisch keine Chance mehr auf den Klassenerhalt haben.

Der Auftakt gestaltete sich für den TB recht holprig. Das Einserdoppel Hartwich/Heidrich setzte sich gegen A.Lindner/Neubauer nach einem 1:2-Satzrückstand noch mit 3:2 durch. Schmidt/Fiks hatten gegen M.Lindner/Pollinger nach 2:1 Sätzen und einer 10:4-Führung im 4. Satz den Sieg vor Augen, verloren jedoch noch mit 14:16 im Entscheidungssatz. Auch Gollwitzer/Kolesnik verloren nach schwacher Leistung gegen Raab/M.Schaal. Mario Hartwich mit einem klaren Sieg gegen M. Lindner sowie Kristoffer Schmidt, der sich mit einer starken Leistung gegen A. Lindner durchsetzte, brachten den TB erstmals in Führung. Benny Heidrich (3:0 gegen M. Schaal), Karlheinz Gollwitzer (3:1 gegen Raab) und Johann Kolesnik (3:0 gegen Neubauer) erhöhten auf 6:2. Der kurzfristig für den erkrankten Alex Walberer eingesprungene Vadim Fiks musste sich gegen Pollinger geschlagen geben. Den vierten Gegenpunkt gab Mario Hartwich ab, der seinen Sieg gegen A. Lindner aus der Vorrunde nicht wiederholen konnte und im 5. Satz verlor. Kristoffer Schmidt bestätigte seine gute Form durch ein 3:0 gegen M. Lindner, und auch Heidrich und Gollwitzer gewannen ihre zweiten Einzel. Der deutliche 9:4-Endstand täuscht allerdings etwas über den Spielverlauf, denn einige Spiele waren äußerst knapp und hart umkämpft.

Zweite Mannschaft mit Sieg und Niederlage

- Autor: Friedhelm Uffmann

TB Weiden II ‒ SV Etzenricht 6 : 9

Trotz einer guten Leistung mussten sich die Herren II gegen den SV Etzenricht knapp geschlagen geben, denn die Gäste traten in Bestbesetzung an, während der TB wiederum auf Mario Hartwich und Alex Walberer verzichten musste. Bereits in den Doppeln geriet der TB in Rückstand; allerdings unterlagen Schmidt/Fiks (gegen Schiller/Mayer) und Gollwitzer/Uffmann (gegen Helmstreit/H. Kern) nur jeweils knapp im Entscheidungssatz. Heidrich/Kolesnik siegten gegen Hawranek/Schregelmann.

Im vorderen Paarkreuz gelang nur ein Punkt durch Kristoffer Schmidt, der Helmstreit bezwang, sich aber gegen Schiller geschlagen geben musste. Benny Heidrich ging trotz guter Leistung gegen Schiller – 7:11 im fünften Satz – diesmal leer aus. Jeweils einen Sieg steuerten Karlheinz Gollwitzer, Johann Kolesnik (beide gegen Hawranek), Friedhelm Uffmann (gegen H. Kern) sowie Vadim Fiks (gegen Mayer) bei. Somit lautete das Endergebnis 9:6 für die Gäste.

TV Vohenstrauß ‒ TB Weiden II 6 : 9

Ein wichtiger Sieg im Kampf um den Klassenerhalt gelang der 2. Mannschaft, die erstmals in der Rückrunde in Bestbesetzung antreten konnte, beim TV Vohenstrauß. Bereits in den Doppeln ging man mit 2:1 in Führung: Hartwich/Heidrich und Walberer/Gollwitzer gewannen ihre Spiele, während Schmidt/Kolesnik sich geschlagen geben mussten.

Die Einzelspiele begannen mit einer 0:3-Niederlage von Kristoffer Schmidt gegen Oliver Marx, den stärksten Spieler der Liga, aber Mario Hartwich brachte den TB durch seinen Sieg gegen Arnold wieder in Führung. Diese wurde ausgebaut durch die Siege von Heidrich gegen K. Weiß und von Walberer gegen Heuberger. Das hintere Paarkreuz der Vohenstraußer war schwach besetzt, so dass Gollwitzer und Kolesnik ohne Probleme auf 7:2 erhöhen konnten. Danach jedoch geriet der TB noch einmal in Bedrängnis. Zwar kam das 1:3 von Hartwich gegen Marx nicht unerwartet, aber die Niederlagen von Schmidt, Walberer und Heidrich waren doch etwas überraschend und brachten die Gastgeber auf 6:7 heran. Allerdings waren Gollwitzer und Kolesnik auch in ihren zweiten Einzeln ungefährdet und sicherten einen wertvollen 9:6-Auswärtssieg.

Ungefährdeter Heimsieg der Herren I gegen Kemnath

- Autor: Patrick Pauling

Im vorletzten Heimspiel empfingen die Herren I die Gäste aus Kemnath und wurden ihrer Favoritenrolle gerecht. Schlußendlich siegten die Weidener mit 9:2!

Nach den Eingangsdoppeln ging der TB klar mit 3:0 in Führung. Dabei siegten Pauling/Riedl, Kopp/Miletic und Pylypiw/Rosner jeweils mit 3:0 gegen Bittner/Prechtl, Spies/Högl und Emerig/Wenning. Anschließend gewann Kopp deutlich 3:0 gegen Bittner und zeigte dabei seine Spielstärke. Im zweiten Einzel zeigte Pylypiw eine starke Leistung gegen Spies und musste sich erst im 5. Satz mit 9:11 geschlagen geben. Im mittleren Paarkreuz bewies Pauling, dank sehr guten Coaching von Miletic, seine Nervenstärke im 5.Satz gegen Högl und gewann glücklich. Danach erwischte Riedl kein glückliches Händchen in seinem Spiel gegen Emerig und verlor nach Satzführung noch 1:3. Den Anfang im unteren Paarkreuz machte Rosner gegen Wenning und lies beim 3:0 nichts anbrennen. Für die 7:2 Führung sorgte Miletic in seinem Spiel gegen den sehr stark aufspielenden Prechtl und gewann letztendlich 3:2. Anschließend kam es zum spielerischen Highlight in dieser Begegnung. Dabei überzeugte Kopp mit seinem hervorragenden Angriffsspiel gegen Spies und siegte klar mit 3:0. Den letzten Punkt erspielte Pylypiw mit einer konzentrierten und starken Leistung gegen Bittner mit 3:1. Tolle Leistung Jungs!!!!

Herren I siegen klar 9:1 in Altenstadt

- Autor: Patrick Pauling

Die Herren I waren bei den Altenstädtern zu Gast und kamen zu einem ungefährdeten 9:1 Auswärtssieg.

Der Grundstein wurde bereits in den Eingangsdoppeln mit 3:0 gelegt. Dabei siegten Kopp/Miletic 3:0 gegen Tarasenko/Sand sowie Pauling/Riedl gewannen 3:1 gegen Dittrich/Neubauer. Pylypiw/Rosner waren ihren Gegnern Gerling/Hartinger mit 3:0 überlegen. Im ersten Einzel musste Pylypiw in einem spannenden Spiel sich im 5.Satz seinem Gegner Tarasenko mit 9:11 geschlagen geben. Anschließend zeigte Kopp eine überzeugende Leistung gegen Dittrich und siegte mit 3:1. Im mittleren Paarkreuz gingen beide Punkte ohne Satzverlust an den TB. Riedl gewann gegen Sand und Pauling gegen Gerling. Im Anschluss kam Miletic zu einem knappen 3:2 Sieg gegen den unbequem zu spielenden Neubauer. Rosner hatte gegen Hartinger keine Probleme und dominierte seinen Gegner mit 3:0. Den letzten Punkt erspielte Kopp im Spitzenspiel gegen Tarasenko mit 3:1 und brachte den 9:1 Sieg des TB unter Dach und Fach. Mit diesem Sieg baute der TB seine Tabellenführung auf 24:0 aus und hat nunmehr 5 Punkte Vorsprung auf seine Verfolger. Dabei war der Sieg von Tirschenreuth gegen Neusorg sehr hilfreich.